Biografie linguistiche | Sprachbiographien

Le biografie linguistiche si sviluppano nell’ambito della ricerca linguistica in particolare modo grazie alle ricerche di Franceschini (2002) e costituiscono uno strumento privilegiato per accedere al mondo dei migranti (cf. Goncharova 2016), i quali fanno rivivere la propria esperienza migratoria attraverso il racconto del loro vissuto.

Le biografie linguistiche vengono definite nel seguente modo:

„Man kann den sprachbiographischen Ansatz als spezielle Form eines biographischen Vorgehensansehen […] Bei Sprachbiographien steht thematisch das Erleben von Sprachlichem im Vordergrund, und da es sich sehr oft um Autobiographien handelt, könnte man sie treffender auch als «sprachliche Autobiographien» bezeichnen: Personen erhalten extensiv Platz, um ihre eigene Geschichte zu ihren Sprachen darzustellen, schriftlich oder mündlich in Interviews, in Kurzform oder in längeren Texten“.

(Franceschini 2002: 20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.