Anleitung WordPress (de)

1. Sprachbiographien: Wie schreiben Sie Ihre Geschichte auf “Monaco Italiana – Realtà Urbane”?

1.1. Allgemeines zu WordPress-Editor

WordPress verwendet einen visuellen Editor, dessen Bedienung der von Textverarbeitungsprogrammen ähnelt; das Ergebnis ist ein HTML-annotierter Text (s. ‚Text‘-Ansicht des Editors rechts oben), der die Formatierungsinformationen beinhaltet (z. B. p-Tags um jeden Absatz).

Die Auszeichnung des Textes sollte rein strukturell sein, die Darstellung ist davon getrennt und erfolgt in einem weiteren Schritt bei der Transformation des HTML-Text-Codes auf der Website (Frontend) mit Stylesheets bzw. über ein Transformationsskript ins TeX-Format (PDF) und kann jederzeit angepasst werden. Deshalb sollte z. B. keine Schriftart definiert werden, dies geschieht global für den Post per CSS-/LateX-Definition. (Der visuelle Editor selbst zeigt den HTML-annotierten Tex bereits mit eigenen Stylesheets teilweise formatiert an; dies muss aber nicht der Formatierung im Frontend/Ansicht bei Veröffentlichung entsprechen).

Um einen entsprechend sauber annotierten HTML-Code zu erhalten, sollte man deshalb auch auf Copy&Paste aus Word usw. verzichten bzw. den Inhalt zuerst in einen reinen Texteditor kopieren und das Ergebnis dann in den WordPress-Editor kopieren; Andernfalls werden Formatierungen mit eingefügt, die man im visuellen Editor nicht unbedingt sieht, die aber zu Problemen bei der Weiterverarbeitung des HTML-Codes führen.

Falls kein Texteditor als Zwischenschritt verwendet wird, muss die Funktion „FORMATIERUNG LÖSCHEN“ im Editor (unter >Format) auf den mit Strg-A markierten Text angewandt werden und darauf geachtet werden, auch anschließend keine überflüssigen Style-Angaben einzufügen (ersichtlich in der ‚Text/Html-Ansicht als „<span style=…“).

Zum ablenkungsfreien Schreiben empfiehlt sich der Vollbild-Modus unter ‚Ansicht‘.

1.2. Registrierung/Anmeldung

Gehen Sie auf die Webseite Monaco Italiana – Realtà Urbane (http://www.crowding.gwi.uni-muenchen.de/). Falls Sie noch über kein Benutzerkonto verfügen, klicken Sie auf “Registrieren” (https://www.kit.gwi.uni-muenchen.de/wp-login.php?action=register). Der Prozess zur Registrierung erfolgt innerhalb eines Werktages. Dann loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort ein, indem Sie auf “Anmelden” klicken.

1.3. Neue Beiträge hinzufügen

Gehen Sie auf “Beiträge” und klicken Sie auf “Erstellen”. Geben Sie den Titel Ihres Beitrags in das Feld “Titel hier eingeben” ein. Der Titel kann jederzeit geändert werden. Jetzt können Sie Ihren Text in das untenstehende Feld schreiben. Sie können den Text auch über die Menüleiste formatieren (Schriftgröße, nummerierte Aufzählungen/ mit Aufzählungspunkten, Links, Tabellen usw.)
WICHTIG: Der Beitrag muss gespeichert werden, bevor Sie die Seite ändern/verlassen. Klicken Sie auf “Speichern”. Beitragsänderungen werden NICHT automatisch gespeichert!

1.4. Medien hinzufügen (Bilder, Audio, Video usw.)

Klicken Sie auf “Medien hinzufügen” und laden Sie die gewünschte Datei hoch. Bilder können mit einer Unterschrift eingefügt werden.

Hier können Sie das Tutorial sehen:

1.5. Anonymisierung

Die Daten können anonymisiert werden, indem nur Geschlecht, Alter, Jahr und Monat der Ankunft in Deutschland angegeben werden. Zum besseren Verständnis des soziolinguistischen Profils wäre es nützlich, wenn auch der ausgeübte Beruf genannt wird.

Zum Beispiel:

[M28-2016-11] – Elektroingenieur > Mann, 28 Jahre alt, in Deutschland seit November 2016, Elektroingenieur

1.6. Vorschau und Veröffentlichung

Wenn Sie oben rechts auf “Vorschau” klicken, können Sie eine Vorschau des Beitrags sehen. Nachdem Ihre Geschichte fertig geschrieben ist, können Sie Ihren Beitrag veröffentlichen, indem Sie auf “Veröffentlichen” (oben rechts) klicken und/oder uns eine E-Mail schreiben (newcomers.muenchen@daf.lmu.de)

2. Semiotic landscaping: Wie Sie Fotos auf “Monaco Italiana – Realtà Urbane” hochladen können

2.1. Registrierung/Anmeldung

Gehen Sie auf die Webseite Monaco Italiana – Realtà Urbane (http://www.crowding.gwi.uni-muenchen.de/). Falls Sie noch über kein Benutzerkonto verfügen, klicken Sie auf “Registrieren” (https://www.kit.gwi.uni-muenchen.de/wp-login.php?action=register). Der Prozess zur Registrierung erfolgt innerhalb eines Werktages. Dann loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort ein, indem Sie auf “Anmelden” klicken.

2.2. Fotos hinzufügen

Gehen Sie auf der sich öffnenden Seite in der linken Spalte unter “Medien” auf “Datei hinzufügen” und laden Sie dort Ihre Fotos hoch.

Gehen Sie anschließend auf “Medienübersicht”. Bei Klick auf die einzelnen Fotos öffnet sich eine Maske. Setzen Sie einen Haken bei “Landscaping”und fügen Sie eine kurze Beschreibung hinzu, z.B. “Restaurant Lo Studente“. Der eigentliche Sprachbeleg soll dabei immer kursiv gesetzt werden. Die Daten werden mit Eingabe automatisch gespeichert.

Die entsprechenden Geodaten der Fotos (Längen- und Breitengrad) werden automatisch aus den Bildern ausgelesen, wenn beim Erstellen der Fotos mittels Smartphone die GPS-Funktion sowie das Geotagging in den Kameraeinstellungen aktiviert ist.

Alternativ können die Geodaten ermittelt werden, indem man auf der Webseite https://www.laengengrad-breitengrad.de/ Straße, Hausnummer und Stadt eingibt (z.B. Schellingstraße 33, München), wo das jeweilige Foto aufgenommen wurde. In dem Fall müssen die Geodaten manuell in die entsprechenden Felder eingetragen werden.